Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 04:33
Das Dachgeschoß brannte lichterloh.
Foto: APA/BF GRAZ/UNBEKANNT

Bewohner retten sich aus brennendem Haus in Graz

07.12.2014, 10:51
Gerade noch rechtzeitig haben sich die Bewohner eines brennenden Einfamilienhauses in der Nacht auf Sonntag in Graz vor den Flammen retten können. Das Feuer hatte beim Wintergarten des Anwesens seinen Ausgang genommen und breitete sich rasch auf das Dachgeschoß aus. Beim verzweifelten Versuch, den Brand noch selbst zu löschen, erlitten die vier Bewohner Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Erst die Feuerwehr konnte die Flammen schließlich löschen.

Der Brand im Grazer Bezirk Ries war gegen 3 Uhr ausgebrochen und konnte sich an der Holzfassade des Hauses über den Balkon bis hin zum Dachstuhl ausbreiten. Die vier Bewohner im Alter von 25 bis 68 Jahren bemerkten die Flammen und rannten sofort ins Freie. Dort versuchten sich noch selbst, dem Feuer Herr zu werden, doch das Vorhaben misslang. Mit Rauchgasvergiftungen wurden die vier ins Spital gebracht.

Eingelagerte Gegenstände wurden durch das Feuer völlig zerstört.
Foto: APA/BF GRAZ/UNBEKANNT

Die eintreffende Berufsfeuerwehr Graz drang in der Zwischenzeit über das Erdgeschoß sowie mit einer Schiebeleiter zum brennenden Dach vor und konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Den Helfern gelang es durch ihr rasches Handeln, die Dachstuhlkonstruktion zu retten, jedoch wurden sämtliche im Dachgeschoß gelagerten Gegenstände vom Feuer völlig zerstört.

Anschließend mussten die Männer die gesamte Isolierung des Daches entfernen, um etwaige Glutnester aufzuspüren. Der Schaden soll mindestens 100.000 Euro betragen. Die Brandursache ist noch unklar.

07.12.2014, 10:51
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum