Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 03:07
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)

Todesdrama um 17- jährigen Burschen in Niederösterreich

11.02.2013, 10:33
Drama in der Pielachtal-Gemeinde Obergrafendorf in Niederösterreich: Sonntag früh fand ein Nachbar den leblosen Körper des 17-jährigen Christoph G. im Schnee liegen. Der Gärtnerlehrling war vom Dach in die Tiefe gestürzt.

Sofort nach der schrecklichen Entdeckung hatte der Nachbar der Familie G. die Polizei alarmiert. Minuten später traf der Notarzt am Unglücksort im Herzen der Marktgemeinde ein. Doch alle Kunst des Mediziners war vergebens: Chrissie - wie der beliebte Jugendliche von seinen vielen Freunden genannt wurde - war tot.

Obduktion angeordnet

Ersten Ermittlungen zufolge war der Bursche spät in der Nacht nach Hause gekommen und auf einen Dachvorsprung geklettert - warum, ist unklar. Dann war er in die Tiefe gestürzt. Eine Obduktion soll nun klären, ob der junge Pielachtaler im Neuschnee erfror oder seinen schweren inneren Verletzungen erlag.

Obergrafendorfs Bürgermeister Rainer Handlfinger: "Mein ganzes Mitgefühl gilt den Eltern."

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

11.02.2013, 10:33
Mark Perry und Brigitte Blabsreiter, Kronen Zeitung/red
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum