Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 13:14
Foto: Andi Schiel

Randalierender Afrikaner verletzte vier Polizeibeamte

15.12.2010, 17:34
Wüste Szenen Mittwochfrüh haben sich bei einer geplanten Abschiebung auf dem Flughafen Wien-Schwechat abgespielt: Zuerst wollten zwei Aktivisten die Linienmaschine "stürmen", dann randalierte ein abgelehnter afrikanischer Asylwerber, 22 Jahre alt, beim Einsteigen. "Vier Beamte wurden dabei verletzt, die Abschiebung musste abgebrochen werden", so Schwechats Polizeidirektor Leo Lauber.

Der Illegale aus Guinea - er hat vier Alias- Namen - sollte mit einer Linienmaschine der Brussels Airlines nach Belgien und dann weiter in seine Heimat zurückgebracht werden. Doch am Schwechater Flughafen eskalierte die Situation.

Aktivisten wollten in die Maschine

Alles begann damit, dass zwei heimische Menschenrechtsaktivisten, die die Abschiebung verhindern wollten, mit gekauften Tickets in der Tasche in die Maschine wollten. Das wurde ihnen aber aufgrund ihres "auffälligen Verhaltens" vom Kapitän untersagt. Als dann der abgelehnte Asylwerber, eskortiert von sieben Polizisten, in das Flugzeug steigen sollte, schlug und trat er plötzlich wild um sich.

Anwalt: "Alles war rechtswidrig"

Während der 22- Jährige nun wohl in U- Haft genommen wird, wettert sein Anwalt. "Alles war rechtswidrig. Möglicherweise liegt der Strafbestand der fahrlässigen Freiheitsentziehung vor", so Dr. Zanger.


von C. Budin und C. Matzl, Kronen Zeitung
Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum