Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 21:26
Foto: Bergrettung Puchberg/APA/GEORG HOCHMUTH

Pensionist schlittert 800 Meter in die Tiefe und stirbt

05.03.2012, 08:18
Gleich drei dramatische Rettungsaktionen haben die Einsatzkräfte am Wochenende in Niederösterreich in Atem gehalten: Während ein Skitourengeher einen 400-Meter-Absturz am Schneeberg überlebte, schlitterte ein Pensionist ebendort 800 Meter weit in den Tod. Auf der Rax wurden drei verirrte Wanderer vor dem Erfrieren gerettet.

Der Winterausflug dreier Wiener am Sonntag auf dem Schneeberg endete in einer Tragödie. Die erfahrenen Skitourengeher waren bei der "Breiten Ries" in eine Abfahrt eingestiegen. Dabei kam ein 68- jähriger Hobbysportler zu Sturz – er schlitterte mehr als 800 Meter auf der pickelharten Eisspur ungebremst in den Tod. Seine Begleiter erlitten einen Schock.

Skitourengeher überlebt 400- Meter- Sturz

Bereits am Samstagnachmittag war ein Skitourengeher am Schneeberg abgerutscht und 400 Meter in die Tiefe gestürzt. Sein Begleiter, der den Vorfall mit ansehen musste, alarmierte sofort die Bergrettung Puchberg.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorung mit einem Seil aus dem steilen Gelände geborgen (Bild) und mit einem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Neunkirchen gebracht. Der Wintersportler erlitt Verletzungen an der Hüfte und im Gesicht. Sein Begleiter, der unverletzt blieb, wurde von den Männern der Bergrettung beim Abstieg ins Tal unterstützt.

Bei Abstieg ins Tal Orientierung verloren

Auf der Rax musste die Bergrettung drei Wanderer retten, die in Bergnot gerieten. Ein 37- jähriger Wiener hatte mit zwei 16- Jährigen nach einer Rast in der Seehütte am Raxplateau beim Abstieg ins Tal die Orientierung verloren - das Trio kam in der Dunkelheit vom richtigen Weg ab.

Als sich einer der beiden 16- Jährigen auch noch den Knöchel brach, war für die drei Wanderer an einen weiteren Abstieg nicht mehr zu denken, und sie alarmierten per Handy die Rettungskräfte. Zehn Mann der Bergrettung fanden die Gruppe nach rund einer Stunde. Der Verletzte wurde mit einer Trage ins Tal transportiert und liegt nun im Neunkirchner Spital.

05.03.2012, 08:18
Erich Schönauer und Christoph Matzl, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum