Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 07:20
Foto: APA-FOTO: HERBERT NEUBAUER

Geplante Rodungen in der Hainburger Au sind rechtswidrig

06.12.2009, 20:53
Ein vernichtendes Urteil stellt ein Gutachten den von der Via Donau geplanten Eingriffen in den Hainburger Donau-Auen aus: Demnach ist der angedachte Eingriff in den Nationalpark rechtswidrig. Wie berichtet sollen – angeblich, um die Donau schiffbarer zu machen – 130 Hektar Wald gerodet werden.

Schon seit mehreren Monaten warnen Hainburg- Veteranen – von Umweltdachverbandspräsident Heilingbrunner über den Bürgerinitiativler Wolfgang Rehm bis hin zu Professor Bernd Lötsch – vor dem geplanten Naturversuch der Via Donau. „Er dient lediglich als Vorarbeit zum Ausbau des Stroms zum Schifffahrtskanal“, wettert das Trio zum wiederholten Male.

Die Quintessenz der von Mag. Stefan Blecha erstellten Expertise lautet nun: "Nach dem geltenden Nationalparkgesetz sind Baumaßnahmen – seien es Rodungen oder Baggerungen – strikt untersagt! Auch die schon erteilte Ausnahmegenehmigung der niederösterreichischen Landesregierung entbehrt jeder Rechtsgrundlage."

von Mark Perry, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum