Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 10:36

Flüchtlingsheim von zwei Burschen (15) in Brand gesteckt

08.12.2011, 14:25
Die Verursacher des in der Nacht auf Mittwoch ausgebrochenen Brandes in einem Flüchtlingsheim der Diakonie in Hirtenberg im niederösterreichischen Bezirk Baden sind ausgeforscht – laut Sicherheitsdirektion handelt es sich bei ihnen um zwei 15-jährige afghanische Asylwerber. Als Motiv nannten sie den Willen, das Haus zu zerstören, ohne aber nähere Angaben zu den Hintergründen zu machen. Ein Verdächtiger wurde über Weisung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in U-Haft genommen, der mutmaßliche Komplize angezeigt.

Das Haus wurde nach dem Brand mit insgesamt 15 Verletzten von Sachverständigen für unbewohnbar erklärt und ist für die nächsten Wochen gesperrt. Nach Angaben der Diakonie wurden die minderjährigen Flüchtlinge in einem Notquartier untergebracht und mit Kleidung sowie Essen versorgt. "Die Burschen sind zwischen 13 und 18 Jahre alt und haben nun, nachdem sie auf ihrer Flucht bereits Traumatisches erlebt haben, wieder eine sehr schwierige Situation zu bewältigen", betonte Christoph Riedl, Leiter des Diakonie Flüchtlingsdienstes.

"Es fehlt für die nächste Zeit am Nötigsten"

Sie seien mitten in der Nacht vor den Flammen geflüchtet und "mussten auch das Wenige hinterlassen, das sie besitzen". Das Rote Kreuz Wien unterstützt nun die Diakonie bei der Ausrüstung des Notquartiers mit Feldbetten. "Es fehlt für unsere Schützlinge für die nächste Zeit am Nötigsten", erklärte Barbara Schmallegger, Leiterin des Flüchtlingsheimes und bat um Hilfe (Spendenkonto: PSK 90 006 423, BLZ: 60000, Kennwort: Jugendliche Hirtenberg, mehr Infos ).

In einem leerstehenden Zimmer war gegen 1.50 Uhr ein Bett angezündet worden, sagte Erich Rosenbaum vom Landeskriminalamt. Schon am Dienstagvormittag sei überdies die Tür zu dem Zimmer angezündet worden. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Raum im ersten Stock, berichtete Stefan Schneider vom Bezirksfeuerwehrkommando. Ein Bewohner hatte sich auf einen Fenstervorsprung gerettet. Er wurde mithilfe einer Leiter geborgen.

Erstversorgung auf Parkplatz

Den übrigen Flüchtlingen gelang es, sich selbst ins Freie zu retten, nachdem ein Bewohner durch Schreie Alarm geschlagen hatte. Auf dem gegenüberliegenden Parkplatz wurde ein Platz zur Erstversorgung eingerichtet. Laut Schneider waren viele der Hausbewohner nur leicht bekleidet und mussten aufgrund der niedrigen Außentemperatur rasch in warme Räumlichkeiten gebracht werden. Dafür wurde seitens der Gemeinde der Turnsaal der Hauptschule zur Verfügung gestellt.

43 Wohnplätze für minderjährige Flüchtlinge

Das Laura- Gatner- Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge verfügt laut Homepage der Diakonie derzeit über 43 Wohnplätze für Burschen im Alter von 13 bis 18 Jahren, die ohne Familie nach Österreich geflüchtet sind. Es ist Lebensmittelpunkt für Jugendliche verschiedenster Nationalitäten, derzeit vor allem aus Afghanistan und Somalia.

Für junge Erwachsene, die sich in einer weiterführenden Ausbildung befinden, stehen zusätzlich 26 Wohnplätze in betreuten Außenwohngruppen in der Umgebung der Einrichtung zur Verfügung.

08.12.2011, 14:25
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum