Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 04:57
Foto: APA/Herbert Pfarrhofer

13- jähriger Bursche droht mit Bomben an zwei Schulen

03.02.2010, 17:50
Nach einem wenig amüsanten "Lausbubenstreich" muss ein 13-jähriger Niederösterreicher nun mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Ein zunächst Unbekannter hatte am Dienstag beim Feuerwehrnotruf Bombendrohungen gegenüber zwei Schulen in Niederösterreich und Eisenstadt ausgesprochen. Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei schließlich den 13-Jährigen als Verdächtigen ausforschen.

Nach den Drohungen waren beide Schulen evakuiert und sämtliche Räume mit Sprengstoffspürhunden durchsucht worden, berichtete die Polizei am Mittwoch. Fündig wurde man jedoch in keinem Fall. Die Exekutive stellte jedoch fest, dass ein Anruf aus einer öffentlichen Telefonzelle in der Julius- Raab Straße in Eisenstadt gekommen war.

Motiv für die Drohungen völlig unklar

Da Zeugen den 13- Jährigen zur Tatzeit in der Nähe der Telefonzelle gesehen hatten, konzentrierten sich die Ermittlungen bald auf den Burschen. Nach anfänglichem Leugnen habe er dann zugegeben, beide Bombendrohungen ausgesprochen zu haben, teilten die Beamten mit. Ein Motiv nannte er nicht.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum