Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 09:11
Patricia (links) erlitt einen doppelten Kieferbruch. Rechts: eine Szene aus dem Prügelvideo
Foto: facebook.com

Gewaltvideo: 15- jährige Leonie aus Haft entlassen

23.12.2016, 14:10

Jenes 15- jährige Mädchen, das dazu angestiftet haben soll, in Wien- Kagran eine ebenfalls 15- Jährige zu verprügeln, ist kurz vor Weihnachten gegen gelindere Mittel aus der U- Haft entlassen worden. Das Opfer hatte einen Kieferbruch erlitten.

Leonie musste mehreren Auflagen zustimmen, an die der zuständige Richter die Enthaftung knüpfte. So wurde der 15- Jährigen die Weisung erteilt, die Schule zu besuchen und mit ihrem Bewährungshelfer zusammenzuarbeiten. Außerdem muss sie bei den Eltern einer Freundin wohnen, die sich mit dieser Maßnahme ebenso einverstanden erklärten wie die leibliche Mutter der 15- Jährigen.

U- Haft für Tschetschenen verlängert

Über den 21- jährigen Amir M., der dem Opfer mit einem Faustschlag einen Kieferbruch zugefügt haben soll, wurde dagegen die U- Haft um weitere zwei Monate verlängert. Ausschlaggebend dafür waren erhebliche Vorstrafen des jungen Mannes. Bei ihm wird weiterhin von Tatbegehungsgefahr ausgegangen.

Die Gewalttat, die das Prügelopfer Patricia ohne Gegenwehr über sich ergehen ließ, hatte für enormes Aufsehen gesorgt.  Sie wurde mit einem Smartphone aufgezeichnet und ins Internet gestellt. Das Video verbreitete sich in rasender Geschwindigkeit über die sozialen Netzwerke.

Weitere Fälle bekannt

Leonie soll bereits am 3. November eine ähnliche Tat begangen haben. In einem Jugendzentrum im niederösterreichischen Bezirk Tulln wurde ein Mädchen niedergeschlagen und mit dem Umbringen bedroht. Ein Sozialarbeiter verständigte die Polizei. Außerdem wird die 15- Jährige mit einem Gewaltakt in Wien- Floridsdorf in Verbindung gebracht. Sie soll am 10. November auf einem Spielplatz mit mehreren Mittätern eine 14- Jährige verprügelt und auch davon ein Gewaltvideo angefertigt haben.

Ein erster Prozess gegen die enthaftete 15- Jährige findet bereits am 26. Jänner statt. Gegenstand dieser Verhandlung sind Einbrüche, Diebstähle und Urkundendelikte.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum