Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 02:41
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

Asyl- Übersiedlungswelle auch aus Niederösterreich

11.06.2016, 14:00

Bleibt Wien dabei, weiterhin monatlich 837,76 Euro Mindestsicherung an Flüchtlinge auszuzahlen, ist auch eine Asyl- Übersiedlungswelle aus Niederösterreich fix: Die niederösterreichische Landesregierung will nämlich die Sozialhilfe pro Familie auf 1500 Euro deckeln - was Rot- Grün in Wien ablehnt. Die ÖVP warnt vor "größeren Problemen".

Ab 1. Juli - also schon in wenigen Tagen - wird die erste große Zuwanderungswelle an Flüchtlingen nach Wien erwartet: Die Kürzung der Mindestsicherung für Asylberechtigte von 914 auf 365 Euro tritt in Oberösterreich in Kraft (wir berichteten ).

Asylberechtigte gar nicht im Meldewesen erfasst

Einige Tausend Flüchtlinge werden nach Wien umziehen, wo sie weiterhin 837,76 Euro erhalten. Wie viele genau kommen, kann niemand sagen - die Asylberechtigten sind im Meldewesen gar nicht erfasst, die oft geforderte Residenzpflicht ist daher also verwaltungstechnisch undurchsetzbar.

"Aber der Zustrom von Asylwerbern in die Bundeshauptstadt wird noch mehr zunehmen", sieht ÖVP- Chef Gernot Blümel noch ein "größeres Problem für Wiens Steuerzahler": Sobald in Niederösterreich die Deckelung der Mindestsicherung für Flüchtlingsfamilien auf 1500 Euro gilt, werden nochmals Tausende Asylberechtigte nach Wien ziehen, denn hier kommt etwa eine fünfköpfige Familie weiterhin auf 1935,24 Euro im Monat. Aber bereits im Vorjahr summierten sich die Kosten für die Mindestsicherung in Wien auf 544 Millionen Euro.

Afghanische Großfamilie kassiert 5700 Euro

Erst im April hatte der Fall einer in Wien ansässigen afghanischen Großfamilie für Aufregung gesorgt , die ohne lange Wartezeiten zu einer Gemeindewohnung kam und noch dazu rund 5700 Euro an Mindestsicherung und Beihilfen kassiert. Das Paar will per künstlicher Befruchtung ein zehntes Kind bekommen.

11.06.2016, 14:00
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum