Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 20:42
Foto: EPA

Roger Waters mit audiovisuellem Meisterwerk

10.08.2013, 17:00
Mit einer Show der Sonderklasse überzeugte Pink-Floyd-Legende Roger Waters im Zuge seiner "The Wall Live"-Tour in Frankfurt. Mit einem bombastischen Bühnenbild und Zeiten überdauernden Hit-Songs gab der 69-Jährige einen beeindruckenden Vorgeschmack auf seinen Wien-Auftritt.

Riesige Ballonfiguren, quadrophonische Soundeffekte und eine 115 Meter breite und zwölf Meter hohe Mauer - Pink- Floyd- Mastermind Roger Waters zelebrierte sein Opus Magnum "The Wall Live" in der Frankfurter Commerzbank- Arena und lieferte dabei ein audiovisuelles Meisterwerk ab, das weder mit Effekten, noch mit musikalischem Kult geizte.

Aktualisierter Inhalt

Obschon Songs wie "Another Brick In The Wall Part 2", "Mother" oder "Comfortably Numb" ihren Platz auf dem Thron der Rockgeschichte haben, setzte der 69- Jährige vor allem optische Reize. Pompöse Projektionen, Videoeinspielungen und gesellschaftskritische Botschaften sorgten für Staunen und Begeisterung. Die 34 Jahre alte "The Wall"- Show hat Waters in die Gegenwart transferiert, an Aktualität mangelt es dem Grundthema auch heute nicht.

Zwischen Maschinengewehrsalven und explodierenden Flugzeugen führte der Brite durch seine eigens geschaffene, opulente Welt, in der er sich nicht nur mit seinem persönlichen Kriegstrauma auseinandersetzte, sondern auch aktuelle Themen wie 9/11 oder die Opfer des Irak- Kriegs behandelte. Dazu lieferte Waters auf der großflächig projizierten Mauer atemberaubende Visuals und filmisch umgesetzte Kunstwerke des "The Wall"- Cover- Gestalters Gerald Scarfe.

Zeitlose Rock- Show

Berührende Videos und die fein nuancierte Instrumentierung in den Songs förderte die Empathie des Publikums. Während im Hintergrund die riesige Wand gebaut wurde, führte Waters sein Publikum meist auf Deutsch durch die Show. Wie schon das Konzept an sich pendeln auch die Songs zwischen emotionalen Höhen und Tiefen, lassen dem Zuseher Zeit, um in die Gefühlswelt des Sängers einzutauchen, bevor die Mauer schließlich in ihre Einzelteile zerfällt.

Restkarten für die Show des Jahres am 23. August im Wiener Ernst- Happel- Stadion gibt es noch unter 01/960 96 999 oder im "Krone"- Ticketshop .

10.08.2013, 17:00
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum