Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.05.2017 - 09:55

20 Jahre Trommel- Kult: Stomp kommt nach Wien

14.01.2012, 17:00
Das kultige Rhythmustheater Stomp trommelt und stampft sich zu seinem Jubiläum durch Europa. Dabei machen sie im Februar auch Station in Wien. Die "Krone" hat mit Ober-Stomper Steve McNicholas gesprochen.

Zu ihrem 20- Jahre- Jubiläum sind sie dorthin zurückgekehrt, wo sie einst begonnen haben – auf die Straße. "Wir haben in Covent Garden in London wie damals als Straßenkünstler eine Gratis- Show aufgeführt", erzählt Steve McNicholas im "Krone"- Interview. Vor ihm und seinem künstlerischen Partner Luke Cresswell war nichts sicher, was Lärm machte. Mülltonnen, Waschbretter, Plastikröhren, ja sogar Zündholzschachteln und Zeitungen verwandelten sie in ein rhythmisches Klangsammelsurium – und schrieben damit Theatergeschichte.

Längst haben sie ein Dach über dem Kopf, was heißt eines – die Truppen von Stomp sind auf der ganzen Welt zuhause. Vor 20 Jahren standen sie erstmals in London auf einer richtigen Theaterbühne – und seitdem touren, klatschen, trommeln, stampfen die Stomper mit ungebrochenem Erfolg um den Globus.

Stomp funktioniert auf der ganzen Welt

"Für das Geheimnis der Show gibt es einige Gründe", meint McNicholas. "Erstens gibt es keine Dialoge, das heißt, jeder kann die 'Sprache' der Stomper verstehen. Außerdem entwickeln wir die Show stets weiter, sie ist also nie zu alt. Und natürlich ist auch der Humor ein wichtiger Faktor. Es ist ein leicht verständlicher Witz, nie untergriffig oder obszön, eine universale Comedy, die in Japan genauso funktioniert wie in Moskau oder eben Wien."

Auch wenn die beiden Gründer in ihrer Kreativschmiede in Brighton längst schon an anderen Projekten arbeiten, bleibt Stomp dennoch ein Herzstück ihres Lebens. "Wir hätten nie gedacht, dass es so lange laufen wird", gesteht Steve. "Mittlerweile gibt es genügend Leute, die die Show in- und auswendig kennen, sodass Luke und ich andere Dinge machen können. Aber wir passen auf unser Baby auf und arbeiten ständig daran."

Viel mehr als nur eine Show

Unablässig fordern sie die Performer – auch wenn deren Herzen längst im Rhythmus von Stomp schlagen, müssen sie immer wieder trainieren. "Wenn einer unserer Darsteller meint, alles gelernt zu haben, dann wird es Zeit für ihn zu gehen." Für die meisten ist Stomp aber ohnehin ein Lebensstil geworden, und sie bleiben der Trommeltruppe über Jahre hinweg treu. "Ich bin bereit für die nächsten 20 Jahre Stomp, vielleicht bin ich dann nicht mehr da, aber die Show hoffentlich schon", schmunzelt der Ober- Stomper.

Von 31.1. bis 12.2. gastiert Stomp im Wiener MuseumsQuartier. Tickets gibt es unter 01/960 96 999 oder im "Krone"- Ticketshop (Link in der Infobox).

14.01.2012, 17:00
Franziska Trost, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum