Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 04:27

Truthähne machen US- Postlern das Leben schwer

08.04.2008, 16:37
Nicht Regen, Schnee oder bissige Hunde machen den Briefträgern um das US-Städtchen Madison (Bundesstaat Wisconsin) zu schaffen, sondern neuerdings auch wilde Truthähne. Fünf bis zehn der Tiere, die aus dem nahen Owen Naturschutzpark stammen, attackieren die Postbeamten regelmäßig, wenn diese ihre Arbeit tun.

Sie hacken mit ihren Schnäbeln häufig auf die Briefträger ein oder attackieren sie mit ihren scharfen Krallen. Eines der Tiere wagte sich durch die offene Wagentür sogar in das Fahrzeug eines Postlers und kratzte diesen blutig.

Um sich über geeignete Gegenmaßnahmen zu informieren, hat sich die Leiterin des Hilldale Station Post Offices, Maria Wilhite, deshalb an den Chef des Artenschutzprogramms, Eric Lobner, gewandt. Für ihn ist das Verhalten der Truthähne nichts Ungewöhnliches und hängt vielmehr damit zusammen, dass die Tiere gerade zu brüten beginnen. Außerdem spielen Farben während der Paarungszeit eine wichtige Rolle für die Tiere, und Lobner mutmaßt, dass die in Rot, Weiß und Blau gehaltenen Fahrzeuge der US- Post den Tieren gefallen.

Mit ein Grund, dass die Tiere ihre natürliche Scheu vor Menschen abgelegt haben, dürfte auch der Umstand sein, dass Anrainer des Owen Naturschutzparks die Tiere immer wieder gefüttert haben und diese dadurch die Angst vor den Menschen verloren haben.

Um der Plage Herr zu werden, wurden die Postler mit Wasser- Spritzpistolen ausgerüstet, um die Truthähne bei allfälligen Angriffen zu erschrecken. Doch inzwischen reicht der Wasserstrahl nicht mehr aus, um die Tiere abzuwehren, weil sie sich bereits daran gewöhnt haben. Die Briefträger um Madison laufen jetzt mit langen Stöcken durch die Gegend, um sich damit die lästigen Tiere vom Hals zu halten. Und freuen sich schon auf das Ende der Brutzeit, die noch bis Mitte Mai dauert...

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen