Sa, 25. November 2017

Mundgeblasen

19.04.2008 19:28

Rekord-Weizenbierglas aus der Steiermark

Einem Glasmacherteam der traditionellen Mundblashütte "Oberglas" im steirischen Bärnbach ist es am Samstag gelungen, das größte Weizenbierglas der Welt mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern zu fertigen. Das offiziell bestätigte Rekord-Gefäß wurde anschließend unter musikalischer Begleitung ins "Stölzle-Center"-Glasmuseum gebracht.

Die Mundblashütte ist auf der ganzen Welt für ihre Kreationen bekannt. Mit dem Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde" haben die Bärnbacher jetzt noch einmal ordentlich die Werbetrommel gerührt.

Die Herstellung war nicht gerade unaufwändig - so musste etwa in der betriebseigenen Drechslerei eine spezielle Holzform gezimmert werden. Auch für die Bier-Verkostung nach der Befüllung wurde ein spezieller Glasschöpfer hergestellt.

Die Form eines Weizenbierglases wurde übrigens deshalb gewählt, weil ein herkömmliches Glas schwieriger herzustellen gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden