Sa, 18. November 2017

Eiskalte 1.200 km

22.03.2008 14:25

Österreicher will mit Snowkite durch Sibirien

1.200 Kilometer alleine mit dem Snowkite durch Sibirien will der österreichische Geschwindigkeits-Weltrekordhalter in dieser Sportart, Hardy Brandstötter, zurücklegen. Zwei Drittel der Strecke führen über das Eis des Baikalsees. Start für die Tour ist am 27. März, gab der oberösterreichische Abenteurer aus Mondsee am Freitagabend in einer Presseaussendung bekannt.

Snowkiting ist eine Mischung aus Drachensteigen und Snowboarden bzw. Skifahren. Ein Lenkdrache zieht dabei den Sportler über die verschneite Landschaft. Profis können bei perfekten Windverhältnissen eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreichen. Die Navigation erfolgt ausschließlich mit Karte, Sextant und Kompass, auf ein GPS verzichtet Brandstötter. Lediglich einen Peilsender für Notfälle hat er dabei.

800 Kilometer am See und knapp 400 Kilometer durch das Goltsy-Gebirge muss der Extremsportler bewältigen, um sein Ziel Oktyabrsky nahe der Stadt Angars zu erreichen. Wenn der Wind ungünstig steht, können aus den geplanten 1.200 bis zu 1.500 Kilometer werden. Brandstötter rechnet damit, drei bis vier Wochen unterwegs zu sein.

Der Snowkiter muss sich für seine Reise auf Temperaturen um die 30 Grad unter Null und streckenweise starken Nebel einstellen. Den Gefahren und den körperlichen Strapazen der Tour sieht Brandstötter gelassen entgegen. Ihn fasziniert die Herausforderung sowie "die unendliche Einsamkeit und Stille", sagt der Abenteurer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden