Do, 19. April 2018

Tödliches Fest

17.08.2007 08:08

Jäger rutscht beim Weinholen aus und stirbt

Tödliches Ende einer Grillfeier im burgenländischen Oberwart: Als der 52-jährige Gastgeber Gerhard B. Wein aus dem Keller holen wollte, rutschte er auf der Stiege aus und stürzte in die Tiefe - für den begeisterten Jäger kam jede Hilfe zu spät.
Mit einem edlen Tropfen Wein wollte man das gemütliche Grillfest in Oberwart am Mittwoch ausklingen lassen - doch es endete mit einer schrecklichen Tragödie: Als Gastgeber Gerhard B. gegen 19.30 Uhr in den Keller ging, um für Weinnachschub zu sorgen, dürfte er auf den gefliesten Treppen ausgerutscht und die Stiege hinuntergestürzt sein.


Dabei erlitt der 52-jährige Inhaber einer Baufirma ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Obwohl Familienangehörige - darunter auch eine Krankenschwester und ein Pfleger - sofort Erste Hilfe leisteten, konnte der alarmierte Notarzt das Leben des begeisterten Jägers nicht mehr retten.


Von Klaus Loibnegger und Helmuth Horwath, Bild: Martin Jöchl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden