Mi, 25. April 2018

2,57 Meter groß

10.08.2007 16:32

Größter Mensch der Welt lebt von 21 Euro Pension

Seit wenigen Tagen steht er im Guinness Buch der Rekorde - der Ukrainer Leonid Stadnik aus einem kleinen Dorf rund 200 Kilometer westlich der Hauptstadt Kiew. Mit 2,57 Meter ist er der größte Mann der Welt, bestätigte eine Guinness-Sprecherin am Freitag in London. Aber richtig freuen kann er sich über den Titel nicht. Im täglichen Leben hat er es schwer, wie er im RTL-Fernsehen berichtete.

Stadnik, der früher Tierarzt war, ist arbeitslos und bekommt eine Pension von umgerechnet 21 Euro. Seine Kleidung muss maßgeschneidert werden, und er hat Schuhgröße 62. Um schlafen zu können, muss der 37-Jährige zwei Betten hintereinanderstellen.

"Als ich keine Kleidung finden konnte und mir keine Schuhe mehr passen wollten, da merkte ich, dass etwas mit mir nicht stimmen konnte", sagte er im Interview. "Als ich zur Armee sollte, hatten die kein Maßband, das lang genug war für meine Größe."

"Es ist eine Strafe Gottes"
Seine Größe belastet den Ukrainer sehr - und noch immer hält das Wachstum an. "Mein zwei Jahre alter Anzug ist an den Ärmeln und Hosenbeinen 30 Zentimeter zu kurz", sagt Stadnik. "Meine Größe ist eine Strafe Gottes. Mein Leben hat keinen Sinn."

Unerträgliches Busfahren
Bisher kam der Ukrainer kaum aus seinem Heimatdorf Podoliantsi rund 200 Kilometer westlich von Kiew heraus. "Mit dem Bus zu fahren, ist für mich, wie wenn ein normal großer Mensch in den Kofferraum eines Autos kriechen muss", sagt Stadnik.

Wachstum vermutlich durch verpfuschte Gehirn-OP
Als Grund für sein extremes Wachstum, das im 14. Lebensjahr begann, vermuten Ärzte eine Fehlfunktion nach einer Gehirnoperation. Genetisch dürfte der Ukrainer nicht die Anlage zum Riesen haben: Seine Eltern waren nur 1,73 beziehungsweise 1,52 Meter groß. Derzeit kümmert sich Stadnik um den Garten und das Haus seiner Eltern in Podolyantsi. Der größte Mann, der je lebte, war mit 2,72 Metern der Amerikaner Robert Wadlow.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden