Mi, 17. Jänner 2018

Technik sei Dank

02.08.2007 14:17

Mädchen dank Handypeilung gerettet

Dank moderner Handypeilungstechnik konnte eine verletzte 13-jährige Schülerin aus Gratkorn im Bezirk Graz-Umgebung nach einem Sturz vom Pferd in einem Wald geborgen werden. Das Mädchen konnte nach dem Reitunfall noch mit ihrem eigenen Handy Hilfe holen, befand sich aber mitten im Dickicht. Dank Handypeilung konnte sich der Suchtrupp schnell zu der Verletzten vorkämpfen.

„Sie hat einfach jeden in ihrem Telefonbuch angerufen. In dieser Situation hat sie für eine 13-Jährige vorbildlich reagiert“, so ein Beamter.

Die Schülerin hatte in einem Wald bei Eisbach-Rein im Bezirk Graz-Umgebung einen Ausritt unternommen, als sie vom Pferd stürzte. Das Pferd dürfte auf dem feuchten Waldweg ausgerutscht und in Panik geraten sein. Trotz schwerer Verletzungen an Hüfte und Oberschenkel und eines schweren Schocks konnte die 13-Jährige per Handy ihre Freunde und schließlich die Polizei verständigen. Aber wie findet man jemanden mitten im Wald, wo jeder Baum wie der andere aussieht?

Der modernen Technik sei Dank: Angeführt vom Vater des Mädchens fand der Suchtrupp durch die Ortung des Handysignals des Mädchens den Unfallort im Nu. Nach der Bergung wurde sie mit dem Hubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden