Fr, 20. April 2018

Mode-Prinzessin

03.01.2018 10:31

In 6 Schritten zum royalen Stil von Meghan Markle

Meghan Markle, die Mode-Prinzessin! Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry im Dezember ist die ehemalige "Suits"-Beauty in Sachen Style das absolute Vorbild nicht nur für die Britinnen. Was sie trägt, landet auf den Most-wanted-Listen der Damen rund um den Globus und ist meistens innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Dabei war selbst die schöne 36-Jährige nicht immer so stilsicher wie jetzt. Wir haben die sechs Style-Do's und -Don'ts von Meghan Markle.

Gedeckte Töne statt knalliger Farben
Unaufgeregtes Dunkelblau, schlichtes Beige, weihnachtliches Tannengrün: Bei Meghan Markles Auftritten als offizielle Verlobte von Prinz Harry konnte man deutlich erkennen, dass sich die Schauspielerin bereits den royalen Farbcode à la Herzogin Kate angeeignet hat. Früher gab's da in der Garderobe der 36-Jährigen noch deutlich mehr Knallfarben: Von auffälligem Pink zu sommerlichem Korallrot war da durchaus einiges mehr an Farbe in der Garderobe der Prinzessin in spe zu finden.

Klassische Schnitte
Shootings im bauchfreien Unterleiberl oder Selfies im Bikini wird es von der künftigen royalen Beauty wohl nicht mehr geben. Als künftige Gattin an der Seite eines Royals setzt Meghan Markle nun auf klassische Schnitte wie bei sexy Bleistiftröcken, eleganten Etuikleidern oder schicken Wollmänteln.

Hochwertige Materialien
Hochwertige Materialien wie Kaschmir, Seide oder Wolle haben bei Meghan Markle die günstigen Varianten wie Polyester, Acryl oder Viskose ersetzt. Diese kleine Änderung bei der Outfit-Wahl lässt den Look der 36-Jährigen nicht nur edler, sondern auch erwachsener wirken.

Weniger ist mehr
Beim Schmuck gilt für Meghan Markle mittlerweile das Motto weniger ist mehr. Auffällige Ketten, breite Armreifen oder XXL-Ohrringe hat die Ex-"Suits"-Beauty mittlerweile in den hinteren Teil ihres Schmuckkästchens verbannt. Filigrane Kleinode machen jetzt den Look der künftigen Prinzessin perfekt - und stehlen dem wunderschönen Verlobungsring an ihrem Finger nicht die Show.

Natürlichkeit steht im Fokus
Ein Hauch Rouge auf ihren Wangen und ein dezentes Augenmake-up: Mehr braucht Meghan Markle nicht, um den royalen Fans zu gefallen. Gut so, denn auch Herzogin Kate setzt in Sachen Make-up lieber auf Natürlichkeit.

Dem eigenen Stil treu bleiben
Eins weiß auch Meghan Markle trotz kleiner "Verbesserungen" genau: Wenn man das trägt, das einem gefällt und einem steht, schaut man einfach am besten aus. Die schöne Aktrice ist auch in der Beziehung mit Harry nämlich ihrem Stil treu geblieben - und verzauberte damit nicht nur den Briten-Prinzen, sondern auch die Royal Family.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden