Mo, 11. Dezember 2017

Wollte Post holen

05.12.2017 17:30

Frau in Einfahrt von eigenem Auto überrollt - tot

Tragischer Unfall am Dienstagnachmittag im Südburgenland: In einer abschüssigen Einfahrt wurde eine Pensionistin von ihrem eigenen Auto überrollt. Die Frau wurde unter dem Wagen eingeklemmt und erlag noch vor Ort ihren schweren Verletzungen.

Die Pensionistin war mit dem Wagen die abschüssige Einfahrt hinaufgefahren und ausgestiegen. Danach ging sie hinter das Fahrzeug, um die Post zu holen. Von ihr unbemerkt, setzte sich der Wagen plötzlich in Bewegung und begann zu rollen.



Augenblicke später wurde die 79-Jährige von dem Wagen erfasst, zu Boden gestoßen und überrollt. Wiederbelebungsmaßnahmen der Rettungskräfte blieben ohne Erfolg. An Ort und Stelle waren die Feuerwehren Deutsch-Tschantschendorf, St. Michael und Güssing sowie ein Notarztwagen und die Polizei im Einsatz.

Ähnlicher Unfall in der Steiermark
Erst vor knapp einem Monat war es im steirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld zu einem ähnlichen tragischen Unfall gekommen. Eine 58-Jährige wurde damals ebenfalls von einem Auto überrollt, das sich auf einer abschüssigen Einfahrt in Bewegung gesetzt hatte. Die Frau hatte den Wagen offenbar aufhalten wollen, geriet dabei aber unter das Fahrzeug und erlitt tödliche Verletzungen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden