Mi, 13. Dezember 2017

Gespräche bestätigt

04.11.2017 14:44

Doskozil vor Wechsel von Wien ins Burgenland

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) steht vor einem Wechsel ins Burgenland. Es gebe entsprechende Gespräche, bestätigte Doskozil am Samstag. Sein Nationalratsmandat würde er dann kommende Woche nicht annehmen. Doskozil hatte seine berufliche Zukunft zuletzt offengelassen. Dass er gerne ins Burgenland zurückgehen will - am liebsten zunächst als Finanzlandesrat -, ist aber schon länger ein offenes Geheimnis.

Doskozil bestätigte am Samstag gegenüber dem ORF Burgenland, dass es entsprechende Gespräche über einen Wechsel von Wien ins Burgenland gibt, die auch am Wochenende fortgesetzt würden.

Funktion in Landesregierung noch offen
Offen ist allerdings noch, welche Funktion in der Landesregierung der ehemalige burgenländische Polizeichef einnehmen soll. Kolportiert wird, dass der derzeitige Finanzlandesrat Helmut Bieler entweder in Pension gehen oder Norbert Darabos als Gesundheits- und Integrationslandesrat ablösen könnte, um für Landeshauptmann Hans Niessls Kronprinz Doskozil Platz zu machen.

Klarheit wohl schon kommende Woche
Klarheit dürfte spätestens kommende Woche herrschen, denn am Donnerstag konstituiert sich der neue Nationalrat. Und sollte er vom Verteidigungsministerium in die burgenländische Landesregierung wechseln, werde er sein Nationalratsmandat nicht annehmen, auch wenn der Wechsel erst in den kommenden Wochen erfolgen sollte, wie Doskozil dem ORF sagte. Sein Mandat könnte stattdessen Klaudia Friedl, Bürgermeisterin von Steinberg-Dörfl und Landtagsabgeordnete, übernehmen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden