Do, 23. November 2017

Wollte nicht zahlen

26.10.2017 11:47

Mann attackiert Taxler und stiehlt ihm die Schuhe

Wilde Szenen haben sich in der Nacht auf den Nationalfeiertag in Wien abgespielt. Weil ein 49-Jähriger nicht für die Taxifahrt zahlen wollte, griff er zunächst zu einem Kubotan, einem Schlüsselanhänger zur Selbstverteidigung, und bedrohte damit den ihn verfolgenden Taxifahrer. Um den 53-jährigen Geprellten danach an der weiteren Verfolgung zu hindern, zog er dem Berufschauffeur im Zuge einer Rauferei schließlich die Schuhe aus und nahm sie einfach mit.

Der 49-jährige Verdächtige hatte sich in den Nachtstunden gegen 2 Uhr ein Taxi gerufen und ließ sich zum Liesinger Platz bringen. Dort angekommen gab er vor, Geld beheben zu wollen, was sich jedoch Augenblicke danach als Lüge herausstellen sollte. Denn der Fahrgast nahm plötzlich die Beine in die Hand und trat die Flucht an.



Schuhe ausgezogen und damit geflohen
Der 53-jährige Taxler nahm umgehend die Verfolgung auf, wurde zunächst mit dem Kubotan bedroht, ehe es zum Handgemenge kam.

Dabei stürzte der Berufschauffeur zu Boden. Diese Gelegenheit nutzte der 49-Jährige, zog dem Mann die Schuhe aus und rannte mit ihnen davon.

Das Opfer alarmierte die Exekutive, die die Identität des Geflüchteten rasch klären konnte. Beamte statteten dem Schuhdieb und Fuhrlohnpreller wenig später einen Besuch an dessen Wohnungadresse in der Lehmanngasse ab, konnten den Verdächtigen auch tatsächlich antreffen und nahmen ihn fest. Der 49-Jährige hatte 2,3 Promille Alkohol im Blut - und auch noch die Schuhe des Taxlers bei sich. Sie wurden sichergestellt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden