Sa, 25. November 2017

Vorfall in München

18.10.2017 11:16

Mann (61) bricht mit 6,52 Promille zusammen

Mit einem kaum vorstellbaren Atemalkoholwert von 6,52 Promille ist ein 61-Jähriger am Münchner Hauptbahnhof zusammengebrochen. Wie die örtliche Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden Beamte am Dienstagnachmittag zu dem Mann gerufen, der orientierungslos am Boden lag. "Der sichtlich Alkoholisierte wurde zur nahen Wache verbracht, eine alleinige Weiterreise war nicht mehr möglich", hieß es.

"Bei der Messung des Atemalkoholwertes staunten die Beamten nicht schlecht - 3,26 Milligramm pro Liter, was umgerechnet einem Wert von 6,52 Promille entspricht", teilte die Polizei mit.

Arzt schickt Mann zur Ausnüchterung ins Krankenhaus
Der Mann wurde zunächst in Gewahrsam genommen - ein Arzt veranlasste dann, ihn zur Ausnüchterung in eine Klinik zu bringen. Der Mann habe angegeben, "lediglich 'eine Maß' getrunken zu haben", hieß es. Möglicherweise habe er aber "nur das zuletzt konsumierte Bier in Erinnerung" gehabt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden