So, 19. November 2017

Zum Brüllen komisch!

06.10.2017 08:08

Ford & Gosling: Lachanfall & Schnaps bei Interview

Die Hauptdarsteller der Science-Fiction-Fortsetzung "Blade Runner 2049", Harrison Ford und Ryan Gosling, haben sich bei einem Interview im britischen Fernsehen vor Lachen kaum unter Kontrolle bekommen. Während des Gesprächs mit Alison Hammond von der Morningshow "This Morning" machte sich Gosling sogar eine kleine Schnapsflasche auf und goss den Inhalt in sein Glas.

"Ich habe das Gefühl, dass das hier genau darauf hinausläuft", erklärte der 36-Jährige. Später genehmigten sich auch Hammond und Ford einen Schluck. 

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll"
Der Spaß begann bereits vor dem eigentlichen Start des Interviews, als die Fragestellerin offen zugab, den Originalfilm "Blade Runner" aus dem Jahr 1982 nie gesehen zu haben. "Ich bedanke mich für die Offenheit", entgegnete Gosling. Daraufhin mussten die drei bei fast jeder Antwort lachen. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ist das ein Interview?", fragte Gosling.

Die beiden US-Stars sind ab Freitag in "Blade Runner 2049" in den heimischen Kinos zu sehen. Das Video des britischen Senders ITV wurde bis Freitag über 1,7 Millionen Mal aufgerufen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden