Fr, 24. November 2017

13.09.2017 23:30

„Zuschauen ist brutal schwer!“

John Hughes will bei seinem Comeback heute gegen den Meister mit angezählten Red Bulls die Trendumkehr schaffen

Als Letzter gegen den Ersten! Die angezählten, punktlosen Eis-Bullen hätten sich keinen stärkeren Gegner für ihren heutigen zweiten Eishockeyliga-Heimauftritt als die Vienna Capitals aussuchen können. Der Champ hält bei sechs Punkten, hat bereits 13-mal (bei zwei Gegentoren) getroffen. Wie mickrig sehen da die drei Treffer der in Znaim gar leer ausgegangenen Poss-Crew aus. Die Wiener sind großer Favorit, können in der Eisarena diesmal nur verlieren.

Ein Bulls-Crack kündigt voll Überzeugung an: "Wir gewinnen - die Aufgabe ist groß, aber wir wollen die Trendwende schaffen", erklärt John Hughes vor seinem Comebackspiel. Nach einer blöden Armverletzung Anfang Juli, "aber besserem Heilungsverlauf als erhofft."

Poss krempelt Linien um, Heinrich macht 500.-EBEL-Spiel

Der Topscorer fühlt sich bei 100 Prozent, wird wie auch Herburger (nach Bandscheiben-OP im Frühjahr) nun losgelassen: "Das ist für mich so wichtig, ich brauche die Spiele. Das Zuschauen fällt brutal schwer", erzählt der 29-Jährige, der mit den Bulls mitlitt. Er sieht im Fehlstart kein so großes Problem: "Von jedem muss noch mehr kommen." 2015 war man nach Runde drei Letzter mit einem Punkt . . .

Hughes kehrt in die vertraute Sturmreihe mit Duncan und Raffl zurück. Trainer Poss ("Wir müssen unser Spiel machen") wirbelte alle Linien durch, spannt Harris als Center mit Herburger und Huber zusammen. Legionär Aleardi wird gar nicht aufgeboten. Defender Heinrich bestreitet sein 500.-EBEL-Spiel.

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden