Do, 24. Mai 2018

Wirbel um Mister

22.08.2017 17:18

Was ist ein "echter Kärntner"?

Reichlich Kritik einstecken musste die Freiheitliche Jugend Kärnten, die sich daran stößt, dass ein gebürtiger Iraner die Mister Kärnten-Wahl gewonnen hat (wir haben berichtet). So jemand könne Kärnten nicht repräsentieren, klang mit - doch wer kann es dann?

Parsa Djawadi (20) ist Wolfsberger, wurde im Iran geboren und am Wochenende zum Mister Kärnten gewählt. So weit, so gut - nicht jedoch für die Freiheitliche Jugend. Dort fragt man sich, "inwiefern er mit seinem Aussehen und seiner iranischen Herkunft unser Heimatland repräsentiert."

Dass jemand aus dem Iran die Kärntner Identität annimmt und das Bundesland bei einem Schönheitswettbewerb repräsentiert, ist für Hans Karl Peterlini von der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Uni Klagenfurt kein Widerspruch: "Bei der Identität eines Landes geht es nicht nur um Nationalitäten. Die Identität darf sich verändern, muss sich sogar ständig erneuern - sie ist ja etwas Lebendiges!"

Bei den jungen Blauen wird inzwischen zurückgerudert: "Warum hat die Jury gegen die Meinung des Publikums entschieden?" Gemeint ist damit ein parallel veranstaltetes Online-Voting über den schönsten Kärntner. Übrigens: Laut der Landesstelle für Statistik leben in Kärnten mindestens 145 verschiedene Nationalitäten.

Mehr zum Thema:

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden