Do, 24. Mai 2018

"Lemmysuchus"

09.08.2017 14:24

Böse Meereskreatur nach Lemmy Kilmister benannt

Motörhead-Mastermind Kilmister kommt zwei Jahre nach seinem Tod zu unverhofften Ehren: Wissenschaftler des Londoner Naturhistorischen Museums verliehen einem prähistorischen Krokodil den Namen "Lemmysuchus", was so viel wie "Lemmys Krokodil" bedeutet.

Der Vollblutmusiker war wahrlich eine Naturgewalt - was liegt da näher, als ein gefährliches Raubtier nach "The Lem" zu benennen? Das dachte sich wohl auch Kuratorin Lorna Steel, die ein im 20. Jahrhundert entdecktes - jedoch falsch klassifiziertes - Reptil im Zuge neuer Forschungen mit dem Namen ihres Idols ehren wollte. Der Namensvorschlag fand Zustimmung, Steel freut sich. Ihr gefalle die Vorstellung, dass der Musiker seinem "Lemmysuchus" zugeprostet hätte, "einem der bösesten Meereskreaturen, das jemals die Erde bevölkerte", sagte sie.

"Lemmysuchus" war großer Räuber
Die Kreatur lebte laut dem Museum vor 200 bis 125 Millionen Jahren im Jura-Zeitalter, war 5,80 Meter lang, hatte messerscharfe Zähne und einen mehr als einen Meter großen Schädel. Es gehörte zu den größten Räubern der damaligen Küstentiere. Entdeckt worden war das Tier nahe der ostenglischen Stadt Peterborough.

Lemmy Kilmister starb im Dezember 2015 im Alter von 70 Jahren an Krebs. Der bekennende Trinker und Frauenheld gilt als Pionier der Heavy-Metal-Musik, sah sich jedoch selbst eher als Rock'n'Roller.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden