Di, 22. Mai 2018

Hab und Gut verkauft

08.08.2017 08:38

Betrügerin entlockt Mann mehr als 400.000 Euro

Eine Betrügerin soll einem Oberösterreicher innerhalb von vier Jahren mehr als 400.000 Euro entlockt haben. Der 43-Jährige aus dem Bezirk Gmunden verkaufte sogar zwei Grundstücke, um der Frau das geforderte Geld zu geben. Im März überwies das Opfer den letzten Geldbetrag und erstattete kurze Zeit später Anzeige. Die 41-jährige Rumänin befindet sich in U-Haft in Wels.

Die Betrügerin gab an, das Geld für den Kauf und Verkauf von Immobilien sowie Notarkosten und für angebliche Therapien für ihre, wie sie behauptete, unterschiedlichen Erkrankungen zu brauchen. Laut Polizeiangaben soll sie auch versprochen haben, das Geld nach den Immobilienverkäufen wieder an den 43-Jährigen zurückzubezahlen.

Geld für Flug nach New York
Beim letzten Mal überwies der Oberösterreicher der Frau 980 Euro für einen Flug nach New York und einen Anschlussflug nach Österreich. Die Verdächtige kaufte jedoch kein Flugticket, sondern schickte dem 43-Jährigen eine Nachricht per Handy, dass sie am Flughafen New York festgenommen worden sei und nun 15.000 Dollar (knapp 13.000 Euro) als Kaution für ihre Freilassung benötigen würde. Der 43-Jährige zahlte jedoch nicht mehr und erstattete mit seinem Bruder Anzeige bei der Polizei.

Aufgrund eines europäischen Haftbefehls wurde die 41-Jährige in der rumänischen Hauptstadt Bukarest festgenommen. Sie wurde Ende Juli ausgeliefert und in die Justizanstalt Wels überstellt. Die Verdächtige, die als Prostituierte in Österreich gearbeitete hatte, zeigte sich zum Teil geständig.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden