Do, 14. Dezember 2017

Auf Wiese gelandet

04.08.2017 10:33

Wien: Baby stürzt fünf Meter tief aus Fenster

Dramatische Szenen haben sich Freitagfrüh in Wien abgespielt: Kurz nach 6 Uhr stürzte ein Baby aus dem Fenster einer Wohnhausanlage in Floridsdorf. Der Einjährige fiel fünf Meter in die Tiefe. Wie durch ein Wunder trug der Bub offenbar nur leichte Verletzungen davon.

Die Wohnung befindet sich im zweiten Stock eines Hauses in der Werndlgasse. Der Bub schlug auf der Wiese im Innenhof des Gebäudes auf.

Nur leicht verletzt
Die Wiener Berufsrettung konnte bei dem Kind vor Ort zwar eine Schädelprellung feststellen, sonst wurden aber keine äußeren Verletzungen entdeckt. Der Einjährige wurde zur genaueren Untersuchung ins Spital gebracht. Laut Krankenanstaltenverbund wurde das Kind am Vormittag medizinisch versorgt. Ob es weitere Verletzungen davongetragen hat, ist noch unklar.

Mutter war im selben Raum
Nach Angaben der Polizei befand sich die Mutter des Buben mit einem weiteren Kleinkind im selben Raum, als der Kleine hinausfiel. Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden