Di, 17. Oktober 2017

"Regt Sie das auf?"

03.08.2017 12:32

Mit diesem Radio-Spot will Kern jetzt mobilisieren

Die SPÖ lässt ihre PR-Maschinerie voll anlaufen - gerade erst präsentierte Kanzler Christian Kern sein neues, 209 Seiten starkes Programm und sorgte mit einer gelungenen Baustellen-Aktion für Aufsehen. Der Slogan "Holen Sie sich, was Ihnen zusteht" steht im Mittelpunkt des roten Wahlkampfs - dementsprechend hört sich nun auch der Radio-Spot an, den die SPÖ demnächst in Umlauf bringt. Kern fragt die Hörer darin, ob sie Steuerungerechtigkeiten "aufregen". Im Video oben können Sie reinhören.

Am Donnerstag tagt der Bundesparteirat der SPÖ. Unter anderem wird dabei das bereits durchgesickerte Programm für die Nationalratswahl im Oktober offiziell präsentiert. Wenige Überraschungen birgt die SPÖ-Bundesliste für die Nationalratswahl, die auch am Parteirat beschlossen wird. Hinter Parteichef und Bundeskanzler Kern werden Frauen- und Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner auf Platz zwei sowie FSG- und GPA-Chef Wolfgang Katzian auf Platz drei kandidieren.

Erst am Mittwoch hatte der SPÖ-Chef medienwirksam direkt vor dem Kanzleramt auf dem Ballhausplatz einem Bautrupp einen Besuch abgestattet und die Arbeiter persönlich mit kalten Getränken versorgt. Zu krone.at meinte der Kanzler: "Ich finde das einfach toll, wie diese Burschen trotz der Rekordhitze auf der Baustelle weiterarbeiten. Ich wollte ihnen zeigen, dass ein derartiger Einsatz sehr geschätzt wird."

Video: Diesmal liefert der Kanzler die Getränke

Nach einigen Zwischenfällen und Kursänderungen hofft der amtierende SPÖ-Bundeskanzler vor allem, dass er mit dem umfangreichen Plan gegen den Herausforderer von der ÖVP, Sebastian Kurz, siegen kann. Zuletzt lag man in Umfragen deutlich hinter der Volkspartei und etwa gleichauf mit der FPÖ.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden