Di, 16. Jänner 2018

"Die einzige Chance"

18.07.2017 16:05

"Miss Opernball" Lotte Tobisch tanzt mit den NEOS

Die legendäre Grand Dame des Opernballs, Lotte Tobisch, hat sich auf die Seite der NEOS geschlagen. Just am selben Tag als ÖVP-Chef Sebastian Kurz die derzeitige Opernball-Organisatorin Maria Großbauer als Kandidatin vorstellte, posteten die Pinken auf Facebook ein Video, in dem Tobisch Sympathie für die NEOS bekundet: "Sonst hält man die Regierung so ja wirklich nicht mehr aus" "Noch einmal dasselbe? Nein. Es muss was Neues dazu", gab sich die 91-Jährige überzeugt.

"Ja, ich bin dafür, dass man die NEOS - dass man die unterstützt", erklärte Tobisch in dem am Dienstag auf Facebook veröffentlichten Video. Es sei die einzige Chance, "dass man endlich einmal dieses, wie soll man schon sagen, eingerostete Duo da hier, unsere beiden Regierungsparteien, ein bisserl auflockert, ein bisserl auseinander bringt, ein bisserl zueinander vielleicht auch bringt", so Tobisch.

Im Video - Opernball-Chefin Großbauer tritt für Kurz an:

Die Oppositionspartei konnte sich in dem Posting einen Seitenhieb auf Großbauer und die ÖVP nicht verkneifen: "Für alle, die bisher auch nicht wussten, wer derzeit den Opernball organisiert - das Original unterstützt lieber NEOS." Die 91-Jährige hatte von 1981 bis 1996 den Wiener Opernball organisiert.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden