Mi, 22. November 2017

Längeres Warten

12.07.2017 16:50

Wien: Ferienfahrplan verärgert Öffi-Nutzer

Was der Sommer für die Nutzer der Öffis bedeutet: Längere Intervalle und damit längere Wartezeiten. Ferienfahrplan nennt sich diese Angebots-Reduzierung, weil viel weniger Züge unterwegs sind. Für SPÖ-Stadträtin Ulli Sima in Ordnung. Für die Fahrgäste nicht ...

Viele Öffi-Nutzer und auch "Krone"-Leser halten nichts vom Sommerfahrplan. "Gleicher Preis, weniger Leistung", empört sich etwa Patrick B. auf der Facebook-Seite der Wiener Linien. Ein anderer Fahrgast schreibt: "Dann will ich auch weniger bezahlen!"

"Von Urlaubszeit keine Spur"
Für die meisten Öffi-Nutzer will die Rechnung nicht ganz aufgehen: Längere Wartezeiten, die Züge sind zu Stoßzeiten immer voll, wo vielleicht Wiener urlaubsbedingt fehlen, würden Feriengäste aus dem Ausland die Züge und Busse ja wieder füllen. "Von Urlaubszeit keine Spur", ärgert sich Thomas G. Die Zeiten, in denen die Wiener wochenlang die Stadt verlassen würden, seien längst vorbei. Appell von Öffi-Nutzerin Karoline S. an die Wiener Linien: "Kommt ins 21. Jahrhundert und passt endlich die Fahrpläne dem Fahrgastvolumen an."

Aber Öffi-Stadträtin Ulli Sima bleibt dabei: "Ich fahre gerade im Sommer in der Früh oft mit der U-Bahn ins Büro, da wartet man dann im Schnitt vier statt sonst die üblichen drei Minuten." Selbst in den Ferienzeiten wären die Intervalle in Wien dichter als in anderen Städten.

Viele wollen im Sommer jetzt aufs Auto umsteigen. Doch auf den Straßen lauert der Stau.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden