Mi, 22. November 2017

Skurrile Zulagen

09.07.2017 10:27

Nebengebühren: Wofür Wiener Beamte extra kassieren

Zulagen für "WasteWatcher" beim Müll-Aufheben oder für Bücherei-Mitarbeiter im Bildungsbus: Die Liste der sogenannten Nebengebühren der Stadt Wien ist lang und mitunter auch skurril. Diese Geldzuckerln soll es für neue Mitarbeiter ab dem Jahr 2018 nicht mehr geben.

1500 Punkte umfasst der Nebengebührenkatalog und ist laut Stadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) "satte acht Zentimeter dick". Einige kuriose Beispiele:

  • Für Schulwarte, in deren Schulen Singkurse für Kinder abgehalten werden, gibt es pro Woche um 18,40 Euro mehr - um die Klassenräume zu beheizen und zu reinigen.
  • Stadtgärtner, die Äste in mehr als zwei Metern Höhe schneiden, dürfen sich über zusätzliche 12,73 Euro im Börsel freuen.
  • Bücherei-Mitarbeiter im Bildungsbus freuen sich über ein Zubrot von 6,66 Euro pro Tag.
  • Für "WasteWatcher" gibt es eine Gefahrenzulage von 6,09 Euro - für das Aufklauben von Papierln und das Bestrafen von Müllsündern.

Katalog gilt noch 50 Jahre lang
Bei Neueinsteigern ab 2018 soll es diese Zulagen nicht mehr geben, dafür ein transparenteres Gehaltssystem. Für die bisherigen Mitarbeiter - rund 60.000 sind es - ändert sich aber nichts. So wird der Nebengebührenkatalog noch nahezu 50 Jahre (!) gültig sein - außer die Bediensteten flüchten vorher in die großzügig dotierte Frühpension.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden