Di, 21. November 2017

Schüler bestohlen

09.07.2017 09:07

Junger Asylwerber (15) verfolgt und schnappt Dieb

Der 15-jährige Najibullah A. aus Leonding in Oberösterreich ist der Held des Tages! Er verfolgte einen rumänischen Dieb (34), der in der Neuen Musikmittelschule Leonding zwei Klassen durchsucht und vielen Schülern Geld gestohlen hatte. Der "OÖ-Krone" erzählt der junge Asylwerber, wie er den Gauner schnappte.

"Krone": Gratulation! Dank dir bekommen alle Schüler ihr gestohlenes Geld wieder zurück.
Najibullah A.: Danke, es haben danach alle geklatscht und mich gelobt, das war sehr schön.

Wie ist das Ganze passiert?
Nach dem Schulschlussfest gingen wir zurück in die Klasse, da kam ein Mann heraus. Ich dachte, er ist wohl der Vater von einem Schüler. Da haben zwei Mädchen schon gerufen, dass ihr Geld weg ist. Ich wusste, das war dieser fremde Mann. Da bin ich ihm nachgelaufen.

Vor der Schule konntest du ihn aufhalten.
Ich sagte ihm, er solle warten, weil ein Lehrer gerne mit ihm reden will. Er rief: "Ich hab' nichts gemacht", und ist davongerannt.

Deine Direktorin sagt, du bist recht sportlich und hast ihn deshalb rasch eingeholt.
Na ja, der war ja auch schon älter. Aber er hat sich immer wieder losgerissen und mich auch geschlagen. Wir haben richtig gekämpft. Dann konnte ich ihn aber mit anderen Schülern festhalten, bis die Polizei kam.

Hattest du keine Angst?
Ein bisschen, dass er vielleicht ein Messer hat.

Ein aufregender Abschluss des Schuljahrs. Freust du dich jetzt auf die Ferien?
Eigentlich nicht, ich gehe gerne in die Schule. Ich habe viele Freunde gefunden, seit ich letztes Jahr aus Afghanistan dort hingekommen bin. Alle waren sehr nett.

Wie geht's bei dir weiter?
Ich werde ins Poly gehen, möchte einmal Automechaniker werden, das interessiert mich. Momentan suche ich noch einen Deutschkurs für die Sommerferien.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden