Fr, 15. Dezember 2017

Dank an Sanitäter

30.06.2017 15:50

Herzliches Wiedersehen nach 21 Jahren

Vor 21 Jahren kam der Zillertaler Thomas Egger in einem Rettungswagen am Bahnhof in Uderns zur Welt. Mit dem damaligen Sanitäter Hansjörg Tusch (57) versieht er seit Donnerstag seinen Zivildienst. Nun hat er sich bei seiner "Hebamme" zum ersten Mal bedankt - und zwar mit einer leckeren Schwarzwälder Kirschtorte.

Zu seinem Einstand bei der Rotkreuz-Ortsstelle in Gerlos überraschte der 21-jährige Zivildiener Thomas Egger den 57-jährigen Notfallsanitäter Hansjörg Tusch mit einer Schwarzwälder Kirschtorte. Diese Geste ist jedoch nicht alltäglich, sondern ihr geht eine rührende Geschichte voraus.

Der eigentliche Plan war, ins Krankenhaus Schwaz zu fahren

Es war der 28. Juli 1995: Bei einer hochschwangeren Frau setzten in Kaltenbach die Wehen ein, ihr Ehemann wollte sie so rasch wie möglich mit dem Fahrzeug in das Krankenhaus Schwaz bringen. "Dabei handelte es sich um meine Mama, die mit mir schwanger war, sowie um meinen Vater", klärt der 21-jährige Zillertaler auf.

"Thomas war auf der Welt, bevor der Arzt kam"

Die Fahrt endete jedoch bereits nach wenigen Kilometern am Bahnhof Uderns. "Mein Papa sah, dass es sich nicht mehr ausging und alarmierte auf der Stelle die Rettung", schildert Egger. Und wer absolvierte genau an diesem Tag den Rettungsdienst? Hansjörg Tusch! "Um kurz nach 10 Uhr traf ich noch vor dem praktischen Arzt am Bahnhof ein und war bei der Geburt hautnah dabei. Als dann der Arzt kam, war Thomas schon gesund und munter auf der Welt", sagt Tusch. Für ihn war es der erste Einsatz als Sanitäter bei einer Geburt.

Dankesschreiben der Eltern gut bewahrt

Die Eltern des 21-Jährigen schickten wenige Tage danach an das Team ein Dankesschreiben. "Ich habe es bis heute aufgehoben", verrät der Notfallsanitäter. Nun, 21 Jahre später, hat sich Egger mit einer Torte persönlich bei seiner "Hebamme" bedankt. Die Freude beim 57-Jährigen war groß: "Er hat mich damit so richtig überrascht!"

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden