Di, 24. Oktober 2017

Mann identifiziert

20.06.2017 15:10

Wien: Leiche trieb im Badesee der Seestadt Aspern

Drei Jugendliche haben am späten Dienstagvormittag eine Wasserleiche in der Wiener Seestadt Aspern in der Donaustadt entdeckt, teilte Polizeisprecherin Michaela Rossmann mit. Demnach war die Exekutive kurz nach 11 Uhr von dem im Wasser treibenden Toten informiert worden.

Laut Polizeisprecher Harald Sörös wies der Tote keine sichtbaren Verletzungen auf. Es handelte sich um einen 53-jährigen Österreicher. Die Identität ist der Polizei bekannt.

Zunächst war spekuliert worden, dass es sich um einen Skater gehandelt haben könnte. Der Tote hatte keine Ausweise bei sich, trug aber einen Helm und eine Skaterhose. Laut Polizei war der Mann aber wohl ein Obdachloser.

Der Bereich um die U2-Station Seestadt Aspern wurde großräumig gesperrt, der Fundort lag ganz in der Nähe. Zur Klärung der Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Obduktion angeordnet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).