Sa, 18. November 2017

Biathlonschmiede

08.06.2017 14:55

Neuzugang im „Hühnerstall“

Mit Susanne "Susi" Hoffmann erhält die Biathlonschmiede Zuwachs. Das Einstandsgeschenk für Simon Eder steht allerdings noch aus.

Die Freude am Training ist zurück! Nachdem es für Biathletin Susi Hoffmann im letzten Winter überhaupt nicht nach Wunsch verlief, war für sie klar: Eine Veränderung muss her! "Ich hatte viele Gespräche mit den Trainern beim ÖSV", erklärt die 22-Jährige. Die sich mit ihren Betreuern nicht einigen konnte und daher einen alternativen Weg einschlug. Hoffmann schloss sich der "Biathlonschmiede" - zu jener Trainingsgruppe gehören auch Simon Eder, Julia Schwaiger, Dunja Zdouc und Lisa Hauser - an.

Die Motivation ist zurück

"Ich bin wieder voll motiviert", fand die Saalfeldenerin schnell wieder den Spaß am Training. Gleichzeitig betont sie: "Das ist nichts Persönliches, der ÖSV hat sich sehr um mich bemüht."
In der neuen Gruppe fühlt sie sich pudelwohl, wenngleich das Einstandsgeschenk noch ausständig ist. "Ich habe Simon gefragt, ob es für ihn als Hahn okay ist, wenn noch eine Henne in den Hühnerstall kommt." Der nickte - unter einer Bedingung: "Wer in unsere Gruppe will, muss mir erst einen Kuchen backen." Für Hobby-Bäckerin Hoffmann kein Problem ...

Gandler: "Struktur gehört geändert"

Ein solches gestaltet sich allerdings langsam für die ÖSV-Gruppe. Die besteht nach dem Rücktritt von Julia Weiss nur noch aus fünf Athletinnen. "Ich kann niemanden zwingen", stellt Markus Gandler klar. Der Sportliche Leiter ist überzeugt, dass der eingeschlagene Weg unter dem Norweger Vegard Bitnes der richtige ist. "Wir sind der Meinung, dass die Trainingsstruktur geändert gehört."  Wer das anders sieht, könne seinen eigenen Weg gehen. Finanzielle Unterstützung des Verbandes werde es aber weiterhin keine geben.

Christoph Nister, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden