Mi, 13. Dezember 2017

"BrandZ"-Studie

07.06.2017 08:44

Google bleibt wertvollste Marke der Welt vor Apple

Google ist auch 2017 die wertvollste Marke der Welt: Der Markenwert des Internetriesen stieg in der jährlichen Markenwertstudie "BrandZ" des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Kantar Millward Brown gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent auf 245,6 Milliarden Dollar, gefolgt von Apple (plus drei Prozent auf 234,7 Milliarden Dollar) und Microsoft (plus 18 Prozent auf 143,2 Milliarden Dollar). Einen kräftigen Sprung im diesjährigen Ranking von Rang sieben auf Rang vier schaffte der Online-Händler Amazon mit einem Markenwert-Plus von 41 Prozent auf 139,3 Milliarden Dollar.

Der kräftige Anstieg des Amazon-Markenwerts zeige die Bedeutung eines ganzheitlichen Markenauftritts, so Bernd Büchner, Geschäftsführer von Kantar Millward Brown in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Dienstag in einer Aussendung. "Mit unterschiedlichen Angeboten aus einer Hand und über diverse Endgeräte hinweg - vom Online-Shopping bis zum Fernsehen - vereinfacht der Retailer mit seinen Dienstleistungen die komplexe Welt für die Konsumenten."

Hinter Amazon auf Rang fünf folgt Facebook mit einem Markenwert von 129,8 Milliarden Dollar (plus 27 Prozent). Erstmals in den Top 10 ist die chinesische Marke Tencent mit einem geschätzten Markenwert von 108,3 Milliarden Dollar (plus 27 Prozent). Die gestiegene Nutzung der Messaging-App WeChat von Tencent ließ den Wert der Marke nach oben schießen.

Derzeit dominieren aber noch US-Marken das "BrandZ"-Ranking, 54 Marken von US-Unternehmen sind in den Top 100 vertreten. Alle sieben Neuzugänge unter den Top 100 der Markenwertstudie waren Technologie-Marken - darunter YouTube, Snapchat, Netflix und Salesforce.

Red Bull ist wertvollste österreichische Marke
Wertvollste österreichische Marke ist Red Bull. Der heimische Energydrink-Hersteller rutschte allerdings von Rang 90 auf Rang 99 ab. Der geschätzte Markenwert von Red Bull sank leicht um ein Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar (10,3 Milliarden Euro). Im Ranking der Erfrischungsgetränke-Marken liegt Red Bull aber weiterhin auf Platz drei hinter Coca-Cola und Pepsi.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden