Fr, 15. Dezember 2017

IFES-Umfrage

13.05.2017 16:55

Spannender Dreikampf um das Kanzleramt

Würden heute Nationalratswahlen stattfinden, würde sich die SPÖ unter Kanzler Christian Kern mit der ÖVP und dem möglichen nächsten Parteichef Sebastian Kurz einen erbitterten Kampf um Platz 1 liefern. Das zeigen die Rohdaten einer aktuellen IFES-Umfrage. Hochgerechnet liegen SPÖ als auch ÖVP bei 28%.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist mit 26% den beiden allerdings dicht auf den Fersen. Nach der Neuwahl-Ansage von Kurz musste der FPÖ-Chef allerdings Minuspunkte einstecken.

Kommentar von Klaus Hermann: Drauf wetten
Die innenpolitisch bisher heißeste Woche dieses Jahres findet Sonntagnachmittag ihren Höhepunkt. Wenn die Granden der grundelnden ÖVP zusammentreffen und die Weichen stellen: in Richtung möglichem Erfolg oder Richtung Abgrund, Bedeutungslosigkeit.

Und so wird der Vorstand die sieben harten Bedingungen, die sich so noch kein ÖVP-Parteiobmann zu stellen getraut hat, absegnen. Keiner wird es wagen, als Heckenschütze gegen Kurz aufzutreten. Die üble Nachrede als Partei-Totengräber wäre dem Schützen gewiss.

Unterdessen wird sich die SPÖ damit abfinden müssen, dass im Herbst gewählt werden muss. Niemand traut einer Kern-Kurz-Koalition zu, bis zum Herbst des nächsten Jahres noch mehr zustande zu bringen als Wahlkampfgetöse. Ebenso wenig traut man einer "Himmelfahrts-Koalition" Rot-Grün-Pink und weiß Gott was zu. Ausgeschlossen, dass Kanzler Kerns positives Macher-Image dabei nicht total ramponiert würde.

So darf man drauf wetten: Kurz wird ÖVP-Chef. Kanzler Kern zeigt seine Stärken als Wahlkämpfer gegen Kurz und Strache bald ganz offen. Und: Wir erleben einen beinharten und spannenden Wahlkampf wie nie.

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden