Fr, 24. November 2017

Osterfestspiele

17.04.2017 21:34

Die Bilanz fällt rundum positiv aus

Es war gewiss spannend zu erleben, wie die Re-Kreation einer 50 Jahre alten Aufführung ankommen würde. Nun, der statistischen Bilanz nach bestens. Wagners "Walküre" in Karajans Konzept von 1967 trug zweimal das "Ausverkauft"-Schild. Insgesamt erreichte die Osterfestspiel-Auslastung 95,5%.

Desgleichen vorzüglich "ausbesucht" waren die Konzerte mit den "Dresdnern", den "Wienern" und "Berlinern" sowie das Konzert für Salzburg, in dem der junge russische Pianist Daniil Trifonov den mit 50.000 € dotierten Herbert von Karajan-Preis erhielt.

Für 17 Veranstaltungen wurden 24.000 Karten verkauft, 2016 gab es zum Vergleich 12 Veranstaltungen mit 17.000 Karten.

Großer Erfolg war zudem der Kammeroper "Lohengrin" von Salvatore Sciarrino beschieden. Das eher "unerwünschte" Experiment für traditionelle Osterfestspiel-Besucher lockte neugierigeres Publikum an.

Christian Thielemann, Chef der "Dresdner" und Künstlerischer Leiter zum 50-Jahre-Jubiläum: "Meine Bilanz fällt rundum positiv aus. Es waren Aufführungen, die besser nicht hätten laufen können." Mit der Entwicklung in den vergangenen fünf Jahren ist er "sehr glücklich".

Hans Langwallner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden