Mi, 22. November 2017

Komplize geschnappt:

12.04.2017 15:23

Kriminelle saugten Münzen aus den Automaten-Kassen

Abkassiert haben Kriminaltouristen mit einem Trick im Weinviertel: Die Täter aus Tschechien manipulierten die Staubsaugerautomaten bei Tankstellen so, dass die Münzen in ihren Taschen landeten. Polizisten aus Gänserndorf konnten einen Täter stoppen, die Fahndung nach seinen Komplizen läuft.

Tausende Euro Schaden richteten die Kriminellen mit ihren Coups von Laa an der Thaya über Hollabrunn bis Mistelbach an. Sie saugten dabei auf den Parkplätzen bei Tankstellen die Münzen der Automaten aus der Geldlade direkt in ihre Taschen.

Doch die Täter hatten nicht nur Münzen im Visier: Beim Verladen einer wertvollen Kabelrolle der OMV wurde ein Mitglied der Bande schließlich in Gänserndorf von aufmerksamen Polizisten entdeckt. Der junge Verdächtige braucht derzeit kein Geld - er sitzt in Untersuchungshaft.

"Auf Bildern aus mehreren Überwachungskameras sind aber weitere Täter zu sehen", berichtet ein Ermittler. Die Suche nach den Komplizen des Tschechen läuft deshalb nach wie vor auf Hochtouren. Außerdem suchen die Gesetzeshüter nach weiteren Opfern: "Wir gehen nämlich davon aus, dass uns bisher nicht alle Tatorte bekannt sind."

Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden