Sa, 18. November 2017

Im Mostviertel:

10.04.2017 10:24

Anhänger und Bagger von Abstellplatz gestohlen

Im Schutz der Dunkelheit schlugen Kriminelle in Gresten, Bezirk Scheibbs, zu: Sie schlichen auf ein Firmen-Areal, schoben von dort einen Anhänger samt Minibagger auf die B22, koppelten diesen offenbar an ein Fluchtfahrzeug - und machten sich mit der Beute aus dem Staub. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Obwohl die Bundesstraße in Gresten als durchaus vielbefahren gilt, hatten die Täter offenbar eine ruhigere Nachtstunde erwischt. Denn bislang steht nur fest, dass der Anhänger samt Bagger sowie vier dazugehörigen Schaufeln zwischen 19 Uhr abends und 9 Uhr des kommenden Morgens gestohlen wurde. Von den Tätern und der Beute fehlt jede Spur.

Solche haben jedoch Einbrecher hinterlassen, die am helllichten Tag zwei Wohnungen in Wieselburg heimgesucht haben. Die Täter haben in beiden Fällen offenbar abgewartet, bis die Besitzerinnen, 28 sowie 36 Jahre alt, aus dem Haus gegangen waren. "Dann haben sie die Zylinderschlösser abgedreht", berichtet ein Ermittler. In den Räumen durchwühlten die Eindringlinge alle Schubladen und Kästen.

Abgesehen hatten es die Einbrecher offenbar nur auf Bargeld sowie Schmuck. Die an den Tatorten gesicherten Spuren werden jetzt von Kriminalisten ausgewertet.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden