So, 21. Jänner 2018

Von Polizei ertappt

27.03.2017 08:59

Grazer seit 40 Jahren ohne Führerschein unterwegs!

Seit rund 40 Jahren ist ein 58-jähriger Grazer führerscheinlos auf den Straßen unterwegs gewesen. Bei einer Polizeikontrolle am Sonntag wurde der Mann nun erwischt, war auch noch alkoholisiert und saß in einem nicht zugelassenen Pkw. Auch in Oberösterreich wurde ein Lkw-Lenker entlarvt, der seit zehn Jahren ohne gültigen Führerschein mit seinem Schwerfahrzeug über die Straßen gebrettert war.

Am Sonntagabend wurde der 58-jährige Pkw-Lenker aus Graz von Polizisten auf der Autobahnabfahrt Laßnitzhöhe kontrolliert. Der Mann war leicht alkoholisiert und lenkte noch dazu einen Pkw, der für den Verkehr nicht zugelassen ist. Auf dem Auto waren die Kennzeichentafeln eines anderen Fahrzeugs montiert und auch die Vignette fehlte.

Als die Polizisten den Mann nach den Papieren fragten, stellten sie fest, dass dieser gar keine besaß und bereits seit rund 40 Jahre ohne Führerschein unterwegs war.

Führerscheinloser seit zehn Jahren als Lkw-Lenker tätig
Tags zuvor hatte die Exekutive zudem einen lettischen Lkw-Lenker aus dem Verkehr gezogen. Sie hatte den Berufschauffeur im oberösterreichischen Spital an der Pyhrn kontrolliert, weil er gegen das Wochenendfahrverbot verstoßen hatte. Als der 54-jährige Lenker seinen lettischen Führerschein vorzeigte, erkannten die Polizisten, dass es sich um eine Totalfälschung handelte.

Der Mann gestand daraufhin, nur einen Führerschein der Klasse B zu besitzen. Vor rund zehn Jahren habe er sich deshalb einen gefälschten Schein der Klasse CE besorgt und sei seither als Kraftfahrer international unterwegs gewesen. Beide Männer wurden angezeigt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden