Mi, 13. Dezember 2017

Ein Helfer verletzt

19.03.2017 15:12

Imbisslokal in Krems wurde Raub der Flammen

Ein Feuer hat ein Imbisslokal im Kremser Stadtteil Gneixendorf Sonntagmittag in Schutt und Asche gelegt. Eine Frittieranlage war in Brand geraten, Gäste und Mitarbeiter konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, ehe sich die Flammen weiter ausbreiteten. Der Löscheinsatz gestaltete sich für die Helfer nicht ungefährlich - mehrere Gasflaschen waren im Schankbereich gelagert. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Brand leicht verletzt.

Die Flammen waren gegen 11.30 Uhr bemerkt worden und griffen in Windeseile auf die gesamte Küche des Lokals über. Zahlreiche Notrufe gingen daraufhin bei der Bezirksalarmzentrale ein, so die Freiwillige Feuerwehr Krems.

Video: Ein Zeuge filmte das Feuer vom Auto aus

"Beim Eintreffen am Einsatzort waren bereits einige Scheiben geborsten. Das Gebäude stand in Vollbrand und die Flammen hatten sich teilweise schon auf den hinteren Teil des Lokals ausgebreitet", berichtete Kommandant Gerhard Urschler.

CO2-Flaschen aus Gefahrenbereich gebracht
Der Einsatz hatte seine Tücken: So mussten mehrere CO2-Flaschen, die sich im Schankbereich befanden, ins Freie gebracht und aufgrund einer möglichen Explosionsgefahr durch Überhitzung gekühlt werden.

Den Helfern gelang es jedoch bald, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Um letzte Glutnester aufspüren zu können, musste die Fassade des Gebäudes mit einer Motorsäge geöffnet werden. Im Löscheinsatz standen insgesamt 90 Feuerwehrleute mit 19 Fahrzeugen. Die genaue Ursache für den Ausbruch des Brandes wird derzeit untersucht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden