Do, 19. Oktober 2017

Dichter Qualm

16.03.2017 11:47

Feuerwehr rettet Mann (54) aus brennender Wohnung

Gerade noch rechtzeitig haben die Helfer der Wiener Berufsfeuerwehr am Mittwoch einen 54-Jährigen aus seiner brennenden und völlig verqualmten Wohnung retten können. Das Feuer hatte im Schlafzimmer seinen Ausgang genommen, die genaue Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Der 54-Jährige wurde von der Berufsrettung erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Passanten hatten gegen 11.30 Uhr dichten Qualm aus den Fenstern der Wohnung in der Engerthstraße im Bezirk Leopoldstadt dringen sehen und umgehend die Einsatzkräfte alarmiert. Als die Helfer vor Ort eintrafen, stand das Schlafzimmer bereits in Vollbrand.

Mieter in Küche am Boden vorgefunden
Sofort begann die Feuerwehr den Kampf gegen die lodernden Flammen und fand dabei in der Küche den Mieter der Wohnung am Boden liegend vor. Der 54-Jährige wurde umgehend ins Freie gebracht und dort den Sanitätern der Berufsrettung übergeben. "Wir sind mit mehreren Teams zum Ort des Geschehens angerückt", berichtete deren Sprecherin Corina Had Donnerstagmittag gegenüber krone.at. Zunächst sei nicht klar gewesen, wie viele Mieter von dem Feuer betroffen waren und möglicherweise verletzt wurden.

"Glücklicherweise blieb es bei dem einen Patienten", so Had weiter. "Der 54-Jährige hat eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten." Der Mann wurde nach der Erstversorgung ins Spital eingeliefert. Unterdessen wurde das Stiegenhaus des Mehrparteienhauses von den Helfern der Feuerwehr belüftet, nach rund 15 Minuten konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).