Sa, 16. Dezember 2017

24.02.2017 20:18

Pinzgau in Feierlaune

Silber-Gondel für RTL-Vizeweltmeister Leitinger in St. Martin, Saalfelden ließ Biathlonhelden hochleben

Feste gehören gefeiert, wie sie fallen! Schließlich gibt es nicht jedes Jahr WM-Medaillengewinner zu ehren. Deswegen war der Pinzgau gestern ganz in Feierlaune. St. Martin bei Lofer ließ den Riesentorlauf-Vizeweltmeister von St. Moritz, Roland Leitinger, hochleben. 20 Kilometer weiter stieß Saalfelden auf seine Biathlon-Helden von Hochfilzen an: Zweifach-Bronze-Gewinner Simon Eder und Staffel-Kollege Julian Eberhard.

Während Eder schon "Empfangs-Routine" hat er hält nun bei sechs Medaillen bei Großereignissen spielte für Eberhard nach Staffel-Bronze erstmals die Bürgermusik auf. "Ich trainere zwar wieder, aber das Feiern passt diese Woche ganz gut, weil wir erst Montag nach Pyeongchang zur Olympia-Generalprobe aufbrechen", meinte Eder, der Donnerstag noch auf den 34. Geburtstag anstoßen durfte.

Und der während der Biathlon-WM auch Roli Leitinger, den er ganz gut kennt, in St. Moritz die Daumen drückte. Wie für ihn war auch für Leitinger die Saison bis dahin nicht so gut verlaufen. Umso mehr freuten sich in St. Martin gestern alle mit dem 25-Jährigen, der bei seiner WM-Premiere aufs Stockerl fuhr.

"Ein Wahnsinnserfolg. Wir haben jahrzehntelang gearbeitet, dass wir einen durchbringen. Und Roland war der ehrgeizigste", verriet Bürgermeister Josef Leitinger, selbst Skiclubmitglied und Cousin von Rolands Vater Willi, Chef der Bergbahnen Lofer. Während wie in St. Moritz die "Blechbuam" aufspielten, führte Rolis Bruder Gerald als Moderator durch den Abend in St. Martin ist alles in Leitinger-Hand! Seit gestern gibt es auch eine Leitinger-Gondel: Ganz in Silber!

Herbert Struber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden