Di, 16. Jänner 2018

Sexuelle Gewalt

24.10.2006 17:44

Jeder 5. Südafrikaner hat schon mal vergewaltigt

Schockierende Zahlen aus Südafrika: Fast jeder fünfte Südafrikaner hat in seinem Leben schon einmal eine Frau vergewaltigt. Das geht aus einer Studie an sexuell aktiven Männern des Staates am Kap hervor. 55.000 Vergewaltigungen wurden im Vorjahr angezeigt, doch nur fünf Prozent der Täter droht eine Verurteilung.

Rund ein Sechstel aller 1.370 befragten sexuell aktiven Männer hat mindestens eine Vergewaltigung zugegeben. Die Untersuchung ist nach Angaben einer Direktorin des nationalen Medizinischen Forschungsrats (MRC), Rachel Jokes, im Rahmen eines Projektes zur Geschlechtergleichheit vor allem in ländlichen Gebieten der Ostkap-Provinz erstellt worden. Der Kap-Staat, der eine der höchsten Vergewaltigungsquoten der Welt hat, meldete fürs vergangene Jahr knapp 55.000 angezeigte Fälle. Die Dunkelziffer gilt als weit höher.

Nur fünf Prozent der Täter werden verurteilt
Bei der Studie gaben 16,3 Prozent der für die Studie befragten Männer zu, einer ihnen unbekannten Frau sexuell Gewalt angetan oder sie im Verein mit mehreren anderen Männern mehrfach vergewaltigt zu haben. Rund acht Prozent wandten demnach ihren eigenen Sexualpartnern gegenüber Gewalt an. Mit einer Verurteilung müssen nach Medienberichten knapp fünf Prozent der Straftäter rechnen.

Die Autoren der Studie suchten auch nach Motiven. "Männer, die selbst als Kind Missbrauch ausgesetzt waren, sind eher in Vergewaltigungen verstrickt", erklärte Jokes, die auch auf die zunehmende Zahl der elternlos aufwachsenden Aids-Waisen sowie durch die Apartheid zerstörte Familienstrukturen hinwies. Sie kritisierte zudem die noch in vielen Familien verbreitete körperliche Züchtigung von Kindern und Jugendlichen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden