Fr, 24. November 2017

„Granddad“ wurde 90

08.02.2017 08:49

Weltweit ältester Aquarienfisch gestorben

Das Shedd Aquarium in Chicago trauert um den wohl ältesten Aquarienfisch der Welt. Der Lungenfisch "Granddad" musste im biblischen Alter von etwa 90 Jahren auf Grund von Altersschwäche eingeschläfert werden. Der Liebling des Aquariums und seiner Mitarbeiter hatte über 80 Jahre lang die Besucher begeistert. Die Direktorin des Aquariums widmete "Granddad" rührende Abschiedworte.

"Für einen Fisch, der einen Großteil seiner Zeit damit verbrachte, einen heruntergefallenen Holzklotz nachzuahmen, entfachte er Neugier, Aufregung und Bewunderung bei Gästen jeden Alters", sagte Direktorin Bridget Coughlin dem britische "Guardian". "Granddad war ein geliebtes Mitglied der Shedd-Familie und wir werden ihn sehr vermissten."

"Granddad" hatte seit 1933 im Shedd Aquarium gelebt. Er sei "ein lebendes Fossil" gewesen und habe einer der ältesten lebenden Wirbeltier-Gattungen auf dem Planeten angehört, sagte Coughlin. "Seine Pfleger sind tief betroffen."

Genaues Alter unbekannt
Wie alt der Lungenfisch genau wurde, ist nicht bekannt. "Granddad" sei bei seinem Tod schätzungsweise Mitte 90 gewesen, so das Aquarium. Tiere der 400 Millionen Jahre alten und in Australien beheimateten Spezies könnten in freier Wildbahn über 100 Jahre alt werden.

Michaela Braune
Redakteurin
Michaela Braune
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).