So, 22. Oktober 2017

Aber bald Plusgrade

01.02.2017 08:55

Osten Österreichs versinkt erneut im Schnee

Der Winter hält den Osten Österreichs weiterhin fest im Griff, das Tief "Hubert" wandert nur langsam ab (siehe auch Video oben). In der Nacht auf Mittwoch fielen selbst in Wien zehn Zentimeter Neuschnee. Für viele Menschen gestaltete sich der Weg zur Arbeit in den frühen Morgenstunden schwierig und gefährlich. Zahlreiche Straßen waren nicht geräumt. Der Winterdienst in Wien, der bereits um 3 Uhr seinen vorgezogenen Dienst begonnen hatte, versprach aber, dass in den Vormittagsstunden alles geräumt sein werde.

"Nicht einmal der Gürtel war in der Früh geräumt. Warum der Winterdienst den Schnee nicht bereits in der Nacht wegbefördern konnte, verstehe ich nicht", zeigte sich ein Wiener am Weg zur Arbeit verärgert. Tatsächlich war auf nahezu allen Straßen Schritttempo angesagt. Unter der Schneedecke verbarg sich zudem eine Eisschicht.

NÖ: S6 nach Lkw-Unfall blockiert
In Niederösterreich und dem Großraum Wien waren laut dem ORF Mittwochfrüh mehr als 100 Räumfahrzeuge der Asfinag auf den Autobahnen unterwegs. "Die Schneefälle, die wir letzte Nacht erlebt haben, haben wir schon lange nicht mehr so erlebt", sagte Georg Steyrer, Leiter der Ostregion der Asfinag, gegenüber dem Sender. Ein Lkw-Unfall auf der Semmering-Schellstraße sorgte für erhebliche Behinderungen im Frühverkehr. Der Sattelschlepper war Richtung Wr. Neustadt unterwegs und geriet bei Maria Schutz ins Schleudern. Nach einem "Leitschienenkontakt" stellte sich das Schwerfahrzeug quer und blockierte die Fahrbahn.

Die Glatteisgefahr wird wohl auch im weiteren Tagesverlauf bestehen bleiben. Denn auch wenn nun langsam die Temperaturen wieder in den Plusbereich klettern (im Süden Österreichs werden laut UBIMET sogar zweistellige Werte erwartet), bleibt es bewölkt und es wird mit weiterem Schneefall und Eisregen gerechnet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).