Mo, 23. April 2018

13.10.2006 16:20

Unsinnige Gesetze

Das freie Wort

Da werden Geschwindigkeitsbeschränkungen von 60 auf 50, von 50 auf 30 beschlossen. Statt den Verkehr flüssig zu halten, stehen wir wieder im Stau. Also Feinstaubvermehrung.


Wenn wir schon in der Stadt stauen, wollen wir doch auf der Autobahn dann ordentlich Gas geben mit 160. Also Feinstaubvermehrung. Greenpeace und Ärzte warnen vergeblich. Erhebliche Gesundheitsschäden der Kinder (unsere Zukunft!) sind so vorprogrammiert. Als Gipfel kommt dann noch eine unnötige Privatfirma namens Kuratorium für Verkehrssicherheit (also Vormund der Österreicher), die eine "Studie" vorlegt, dass Licht am Tag mindestens drei bis fünf Menschenleben (im Jahr) rettet.


Na so was, woher diese Kuratoren wohl ihre "Weisheit" haben? Wir alle wissen, dass jedwede "Studie" zu haben ist, wenn nur der Preis stimmt. Bei richtiger Fragestellung wird aus einer Prostituierten eine Jungfrau!




Ernst Fritz, Linz
erschienen am Sa, 14.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden