Di, 21. November 2017

Urlaub ohne Affäre

21.12.2016 13:43

Richard Lugner: „Es gibt derzeit keine Frau“

Miese Laune trotz knallharter Scheidung gibt's bei Richard Lugner nicht. Das Gegenteil ist der Fall.

Aber nicht nur, weil ihn sein "Katzi", Anastasia Sokol, gesund pflegt. Nein, der rüstige Baulöwe fährt gut gelaunt auf Urlaub! Ohne Übergepäck und ohne Begleitung.

Nicht wirklich?! "Am 27. Dezember um 10.15 Uhr fliege ich nach Kuba", erzählt er im krone.at-Gespräch und holt gleich nochmal tief Luft, um sich (ungefragt) zu erklären: "Ich habe derzeit keine Frau. Meine Ex-Frau (Anm.: er meint das "Spatzi") versucht mir das zu unterstellen. Sie, Herr Schenz kennen die Dame, die man versucht mir unterzujubeln. Sie haben schon mal vor Jahren über sie berichtet. Und ich gebe zu, dass diese Dame eine tolle Frau ist, die ich auch gerne an meiner Seite hätte, aber da ist nichts!" Wirklich nicht, Herr Lugner?

"Nein, wenn ich es Ihnen doch sage. Wir (Name der Dame, die nicht genannt werden will, ist der Redaktion bekannt) waren seinerzeit mal in der Oper, in Klosterneuburg und danach gab es keinerlei Berührungspunkte." Und schon gar keine, zu Mörtels Leidwesen, physische ...

Also lautet die Devise zur Weihnachtszeit: Richard Lugner alleine zu Hause. Doch wir sind uns sicher, dass unser Society-Schreck so wie seinerzeit im Hollywood-Blockbuster "Kevin alleine zu Hause" bestimmt genügend Dinge anstellen wird, die ihm alles, nur kein fades Urlaubserlebnis bereiten werden. Schöne Bescherung….

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden